Drucken
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
2618126995.jpg

Behörden mussten sich früher an Gesetze zum Schutz der Bürgerrechte halten. Vor dem Abhören von Telekommunkationsmitteln war ein gerichtlicher Beschluss notwendig. Das kümmert sie heute überhaupt nicht mehr. Zum Einen sind die Gesetze aufgeweicht woden, zum anderen sind die technischen Möglichkeiten andere. Deshalb hören alle Behörden und Provider sowie die Datenkraken wie Apple, Google, Facebook und Microsoft weltweit hemmungslos in unsere moderne Kommunikation hinein. Wenn sie es selbst nicht dürfen, bitten sie befreundete Behörden im Ausland um Hilfe, denn die Gesetze verbieten meist nur das Abhören der eigenen Bürger. Doch das scheint die Geheimdienste sowieso wenig zu kümmern, wie uns Edward Snowden gezeigt hat. Er ist für mich ein Held der Neuzeit.

 

Immer wieder höre ich die Aussage "Bei mir können Sie ruhig mithören, ich habe nichts zu verbergen". Das ist eine katastrophale Haltung, denn Ihr könnt Euch anscheinend nicht vorstellen, was heutzutage technisch möglich ist und auch gemacht wird! Mitgeschnitten wird so ziemlich alles:

"Na und?" werdet Ihr mir jetzt sagen, "ich bin doch kein Terrorist". Letzteres will ich gerne glauben, aber Ihr solltet Euch vor Augen führen, was heutzutage mit Filtern über Euer gesamtes Leben so herauszufinden ist. Wie oft seid Ihr wo, wie oft ruft Ihr welchen Arzt an, welche sexuellen Neigungen gebt Ihr preis, sucht Ihr Geldanlagen oder Kredite, wie oft fahrt Ihr wohin... Heute schon sperren die USA 1,5 Millionen Menschen von jeglichen Flügen, die in den USA landen oder von dort starten. Begründung oder Einsicht, warum jemand auf dieser Liste ist: KEINE, Morgen bekommt Eure Bank von Google ein Profil, das einen Kredit an Euch unvorstellbar macht. Oder die regierende Partei weiß, dass Ihr kein Anhänger seid und so werden andere bei der Vergabe von Aufträgen bevorzugt. Das kann ganz schnell gehen, wenn man als Otto Normalbürger dem keinen Einhalt gebietet. Unsere Politiker sind nur entsetzt, wenn sie selbst abgehört und bespitzelt werden, unsere Bürgerrechte scheinen dagegen ein minderwertiges Gut zu sein.

Für Eure Sicherheit müsst Ihr selbst sorgen

Das ist leider viel schwieriger als es aussieht. Ein paar Tipps will ich Euch deshalb hier geben, einige Lösungen suche ich noch. Grundsätzlich ist nur das sicher, was eine End-zu-End Verschlüsselung hat. Also Ihr habt meinen öffentlichen Schlüssel zum Verschlüsseln und ich Euren. Mit meinem privaten Schlüssel kann dann nur ich diese Nachichten entschlüsseln und Ihre umgekehrt mit Eurem privaten Schlüssel das, was ich Euch verschlüsselt zuschicke. Die Werbung, dass die deutschen Provider Mails verschlüsselt übertragen, ist Augenwischerei. Es verhindert nur, dass unterwegs jeder mitlesen kann. Sie speichern aber Eure Mails auf Ihren Servern unverschlüsselt (oder so verschlüsselt, dass sie es entschlüsseln können) und lesen diese gerne mit. Hier ein paar Lösungsansätze

Für die folgenden Kommunikationen habe ich noch keine Lösung:

Und wenn Ihr dann wegen all diesem verdächtigen Verstecken Eurer Daten verhaftet werdet, werde ich mit Euch gemeinsam im Knast für unsere Bürgerrechte demonstrieren.

Ich kann nur sagen: "Wehret den Anfängen!"

 

Bildquelle: Greg Lilly nach Creative Commons Lizenz

Zugriffe: 9360